Auf dem Honigweg Rünenberg erfahren Sie
viel Wissenswertes rund um das kostbare Naturprodukt Honig.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen.


Aktuell

Wir bedauern sehr, dass es uns aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich ist, den HONIGWEG RÜNENBERG am 26.04.2020 wie geplant festlich einzuweihen.

Der Erlebnispfad im Oberbaselbiet wird deshalb in aller Stille eröffnet und steht Ihnen, liebe Interessierte, termingerecht zur Verfügung. Über das Honigweg-Fest 2021 wird rechtzeitig informiert.

Wir bitten Sie, bei Ihrem Besuch des HONIGWEG RÜNENBERG die Empfehlungen des BAG zu beachten.

Zudem besteht aufgrund der aktuellen Waldbrandgefahr in Wald und Waldesnähe ein absolutes Feuerverbot (Erlass Kantonaler Krisenstab BL vom 30.07.2020).

Willkommen in Rünenberg, wo Sie auf eigene Faust den 3.5 km langen Rundweg begehen und auf diversen Tafeln entlang des Weges Interessantes und Wissenswertes rund um das Naturprodukt Honig entdecken und erfahren können! Bitte beachten Sie, dass die interaktiven Tafeln aufgrund der jetzigen Situation noch nicht zur Verfügung stehen und die Honigdegustation zurzeit nicht möglich ist. Der Honigverkauf (Posten 12) ist aber gewährleistet.

Übersicht der Posten

1
Willkommen
2
Überlebensstrategie der Honigbiene
3
Nahrungsquellen für die Honigbiene
4
Wie entsteht Honig?
5
Honigernte: Von der Wabe ins Glas
6
Fragen und Antworten rund um den Honig
7
Bienenbehausungen einst und heute
8
Zeidler – die ersten Profi-Imker
9
Farben und Inhaltsstoffe des Honigs
10
Die positive Wirkung des Honigs
11
Qualität und Kontrolle
12
Wie degustiert man Honig?

Führungen

Aktuell werden keine Führungen durchgeführt.

Führungen werden voraussichtlich erst ab Frühjahr 2021 wieder angeboten.

Für weitere Fragen können Sie über info@honigweg.ch Kontakt mit uns aufnehmen.

Spenden

Der Honigweg Rünenberg wurde mit grossem Aufwand geplant und realisiert. Damit wir den Unterhalt und den weiteren Fortbestand des Honigweges Rünenberg sichern können, sind wir weiterhin auf Spenden und Unterstützung angewiesen. Herzlichen Dank.

Verein Honigweg Rünenberg,
IBAN: CH96 0076 9432 9969 9200 1

Übersicht der Posten

1
Willkommen
2
Überlebensstrategie der Honigbiene
3
Nahrungsquellen für die Honigbiene
4
Wie entsteht Honig?
5
Honigernte: Von der Wabe ins Glas
6
Fragen und Antworten rund um den Honig
7
Bienenbehausungen einst und heute
8
Zeidler – die ersten Profi-Imker
9
Farben und Inhaltsstoffe des Honigs
10
Die positive Wirkung des Honigs
11
Qualität und Kontrolle
12
Wie degustiert man Honig?

Der Weg ist ca. 3.5 Kilometer lang und führt Sie über Asphalt- und Naturstrassen.

Er ist mit Kindern und Kinderwagen gut begehbar.

Hunde bitte an der Leine führen.

Feuerstelle mit Picknickplatz.

An den Wiesenblumen und Pflanzen am Wegrand erfreuen sich alle Besuchenden. Danke, dass Sie auf dem Weg bleiben.

Danke, dass Sie Ihren Abfall korrekt entsorgen oder wieder mitnehmen.

Welche Ziele verfolgen wir

Mit dem HONIGWEG RÜNENBERG wollen die regionalen Imkerinnen und Imker auf die grosse Honigvielfalt des Oberbaselbiets hinweisen und die Verwendung des Honigs fördern. Seit Urzeiten wird Honig gewonnen und sowohl als Nahrungs- wie auch als Heilmittel verwendet. Der HONIGWEG RÜNENBERG bietet mit diversen Info-Tafeln an teils interaktiven Stationen eine Vielzahl an Informationen inmitten der schönen Natur.

Ein grosses Dankeschön

Während der Projektierung, Planung und Realisation des Honigwegs wurde das Projektteam vielerorts mit offenen Armen empfangen. Private Personen, darunter auch Landwirte und Waldbesitzer, sowie Behörden und der Gemeinderat von Rünenberg, haben uns in jeder Hinsicht wohlwollend unterstützt und unser ehrgeiziges Projekt mitgetragen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen, welche sich in irgendeiner Weise an diesem Projekt beteiligt haben.

Verein Honigweg

Der Verein Honigweg Rünenberg wurde von Mitgliedern des Bienenzüchtervereins Sissach gegründet. Es ist uns ein Anliegen, das wertvolle regionale Naturprodukt Honig ins richtige Licht zu rücken, sowie verlorengegangenes Wissen aufzufrischen und zu vertiefen. Anlässlich der Waldtage Rünenberg im September 2019 wurde bereits der Posten Der Zeidlerbaum errichtet und konnte einer Vielzahl Besucherinnen und Besucher vorgestellt werden. Das Interesse und die Rückmeldungen der Besuchenden war für uns äusserst motivierend!